Dez 08, 2021 10:22 Europe/Berlin
  • UNO erkennt venezolanische Regierung erneut an

New York (ParsToday/IRNA) - Nach Angaben des venezolanischen Botschafters bei den Vereinten Nationen hat die UNO die Legitimität des venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro als legaler Vertreter von Caracas durch die Ratifizierung seines Beglaubigungsschreibens bekräftigt.

Venezuelas Ständiger Vertreter bei den Vereinten Nationen, Samuel Moncada, schrieb am Dienstag auf seiner persönlichen Twitter-Seite: „Die Vereinten Nationen haben am Montag das Mandat der Regierung von Nicolas Maduro als alleinigen juristischen Vertreter der Bolivarischen Republik Venezuela anerkannt“.

"Die Bekräftigung der Legitimität der Regierung Maduros durch die UNO ist ein großer Sieg gegen die kolonialistischen Angriffe der USA", fügte er hinzu.

Moncada erklärte weiter: "Während nur 16 der 193 Länder der Welt die Legitimität von Maduros Regierung bestritten haben, ist diese Maßnahme der UNO tatsächlich ein Sieg für die internationalen Rechte und das Recht der Völker auf Selbstbestimmung."

Im Jahr 2020 gab Venezuelas Botschafter bei den Vereinten Nationen bekannt, dass die UNO die Regierung von Nicolas Maduro als alleinigen juristischen  Vertreter des Landes anerkannt und das Vorgehen der USA, einen selbsternannten Amtsträger einzusetzen, abgelehnt habe.

Nach den venezolanischen Präsidentschaftswahlen 2018 haben die USA mit der Unterstützung Juan Guaidos, dem Führer der Opposition in Venezuela sowie mit der Schaffung von Zwietracht und Einmischung in die inneren Angelegenheiten Venezuelas, immer wieder versucht, die Regierung des legitimen Präsidenten Nicolas Maduro zu stürzen und Caracas zu dominieren.

Tags