Dez 08, 2021 12:46 Europe/Berlin
  • Biden droht Russland mit Sanktionen; Putin fordert Garantien gegen NATO-Erweiterung

Washington (ParsToday/Press TV) - US-Präsident Joe Biden und sein russischer Amtskollege Wladimir Putin haben am Dienstag bei einem virtuellen Treffen über eine Reihe von Themen mit Schwerpunkt auf die Situation in der Ukraine gesprochen.

Biden warnte Putin, der Westen werde Russland bei einem Einmarsch in die Ukraine "starke wirtschaftliche Sanktionen und andere Strafmaßnahmen" auferlegen, während der russische Präsident Garantien verlangte, dass die NATO nicht weiter nach Osten expandiere.

„Präsident Biden hat die tiefe Besorgnis der USA und unserer europäischen Verbündeten über Russlands Verschärfung der Situation um die Ukraine geäußert und deutlich gemacht, dass die USA und unsere Verbündeten im Falle einer militärischen Eskalation mit starken wirtschaftlichen Sanktionen und anderen Maßnahmen darauf reagieren werden“, hieß es in einer Erklärung des Weißen Hauses.

"Der US-Präsident bekräftigte seine Unterstützung für die Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine und forderte eine Deeskalation und die Rückkehr zur Diplomatie. Die beiden Präsidenten haben ihre Teams beauftragt, diese Maßnahmen zu verfolgen, und die USA werden dies in enger Abstimmung mit ihren Verbündeten und Partnern umsetzen", so das Weiße Haus weiter.

Außerdem hieß es, dass die beiden Präsidenten mehrere Themen erörterten, bei denen die USA und Russland zusammenarbeiten könnten, darunter den Dialog über strategische Stabilität, die Bekämpfung von Ransomware (Erpressersoftware) und die Beziehungen zu Iran.

Der Kreml gab diesbezüglich bekannt, Präsident Putin habe auf Bidens Warnung mit der Forderung nach zuverlässigen, rechtsverbindlichen Garantien für eine Nichtfortsetzng der NATO-Osterweiterung reagiert.

"Russland ist ernsthaft daran interessiert, verlässliche, rechtssichere Garantien zu erhalten, die eine NATO-Osterweiterung und die Stationierung offensiver Angriffssysteme in Nachbarstaaten Russlands ausschließen", erklärte der Kreml.

Kreml-Sprecher Dmitri Peskow hatte am Montag gesagt, das virtuelle Treffen komme zu einer Zeit, in der die Beziehungen zwischen den USA und Russland angesichts der eskalierenden Spannungen um die Ukraine und im Schwarzen Meer "beklagenswert" seien.

Das virtuelle Gespräch zwischen Putin und Biden war das fünfte seit Bidens Amtsantritt. Drei Telefonate führten die beiden Präsidenten bereits, und im Juni dieses Jahres trafen sie sich auch persönlich in Genf.

Tags