May 07, 2016 19:06 Europe/Berlin
  • Der Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa
    Der Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa

Moskau (IRIB) - Der Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa zufolge sind laut Initiative der UNO drei Arbeitsgruppen in den Bereichen Sicherheit, Politik und Austausch von Kriegsgefangenen zur Lösung der Jemenkrise gegründet worden.

Sacharowa begrüßte heute die Fortsetzung der Jemengespräche in Kuwait und sagte, diese müssen solange andauern, bis ein Abkommen erzielt wird. Trotz Auseinandersetzungen ist es wichtig, die Gespräche unter Aufsicht der UNO fortzusetzen, um die Krise zu lösen, fügte sie hinzu.

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums bezeichnete die Reduzierung der Auseinandersetzungen in Jemen und Einhaltung der Feuerpause durch die Konfliktparteien als wichtigen Faktor für die Lösung der Konflikte und sagte: "Die saudischen Luftangriffe wurden gestoppt und direkte Gespräche zwischen Riad und Ansarullah sind im Gange. Hierbei spielt auch Kuwait eine positive Rolle."

Die Delegationen Sanaas und Riads nahmen heute die Jemen-Friedensgespräche in Kuwait unter Aufsicht der UNO wieder auf.

Durch 13 Monate Bombardierungen in Jemen durch Saudi-Arabien und seinen Verbündeten wurden Tausende Menschen insbesondere Frauen und Kinder getötet und verletzt und ungefähr die Hälfte der Infrastrukturen, Krankenhäuser und Schulen wurden zerstört.

Unsere News jetzt auch per Telegram aufs Smartphone