Jun 18, 2022 09:58 Europe/Berlin
  • Venezuela nimmt seine Ölexporte nach Europa wieder auf

Caracas (ParsToday) - Nach einer wegen der US-Santionen zweijährigen Unterbrechung hat Venezuela den Rohölexport nach Europa wiederaufgenommen.

So schickte das US-Außenministerium im Mai einen Brief an die Ölkonzerne Annie und Repsol, in dem es ankündigte, dass sie den Import von venezolanischem Öl wieder aufnehmen könnten. Laut der Schiffsverfolgungswebsite Refinitiv Eikon wird die Lieferung von 650.000 Barrel (159 Liter)  Öl aus Venezuela von der italienischen Firma Eni nach Europa exportiert.

Dem Bericht zufolge wird der zweite Tanker Pantanasa bis Ende dieses Monats zwei  Millionen Barrel Rohöl des venezolanischen Staatsunternehmens (PDVSA) liefern, und dem vorliegenden  Dokumenten nach wird ein Teil der Ladung  an ddn  spanischen Öl-Konzern  Repsol verkauft.

Unterdessen hat das US-Finanzministerium Carlos Malpica Flores, einen ehemaligen stellvertretenden Direktor der venezolanischen Öl- und Gasgesellschaft, von seiner Sanktionsliste gestrichen, um die Spannungen mit Caracas abzubauen.

Die Menschen in den USA stöhnen über die höchste Teuerungsrate seit mehr als 40 Jahren. Ein Stopp der Ölimporte aus Russland würde die Lage zusätzlich anheizen.

Die US-Regierung hofft zudem, dass die Wiederaufnahme der venezolanischen Rohölexporte auch Europa dabei helfen wird, seine Abhängigkeit von Russland zu verringern und gleichzeitig  venezolanische Lieferungen nach China zu reduzieren.

Die USA verhandeln mit Erzfeind Venezuela über Ölexporte. Vor etwa  zwei  Wochen reiste eine US-Delegation nach Venezuela zum Präsidenten Nicolás Maduro.

Venezuela hat prompt zugesagt, seine Ölförderung noch in diesem Jahr zu verdoppeln.

 

Tags