Jun 26, 2022 15:18 Europe/Berlin

Afghanistan wurde von einem tödlichen Erdbeben heimgesucht. Über 1.000 Menschen wurden getötet und unzählige weitere wurden obdachlos. Aber die USA weigern sich, das Geld freizugeben, das sie der afghanischen Bevölkerung gestohlen haben.

Afghanistan durchlebt eine schwere Zeit. Es wurde von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht. Das Beben hat über 1.000 Menschen das Leben gekostet.

Unzählige weitere wurden verletzt und obdachlos. Afghanistan braucht dringend internationale Hilfe. Afghanistan stand schon vor dem Beben vor einer Krise.

Aber die USA weigern sich, Afghanistans Geld freizugeben. Washington hat afghanische Gelder in Höhe von 7 Milliarden Dollar eingefroren, von denen ein Teil an Familien des Vorfalls vom 11. Sep. gezahlt wird.

Die Entscheidung wurde nach dem demütigenden Rückzug der USA aus Afghanistan getroffen. Die Afghanen brauchen dieses Geld, um ihre Wirtschaft wiederzubeleben. Fast 20 Millionen Afghanen leiden unter akutem Hunger. Das ist fast die Hälfte der Bevölkerung.

Mindestens 1,1 Millionen afghanische Kinder leiden an Unterernährung. Das US-Regime marschierte 2001 in Afghanistan ein. Sie ist verantwortlich für die Zerstörung des Landes.