Jun 28, 2022 14:35 Europe/Berlin
  • Proteste gegen Teilnahme israelischen Teams an Tour de France

Paris/London (ParsToday) - Anti-zionistische Organisationen sowie Menschenrechtsverteidiger haben ein Teilnahmeverbot der israelischen Mannschaft bei der Tour de France gefordert.

Die 109. Runde der Tour de France startet am 1. Juli 2022 in Frankreich.

Jedes Jahr vor dem Start des bedeutendsten Straßenradrennens der Welt, protestieren palästinensische Aktivisten und Verteidiger palästinensischer Rechte, einschließlich der Boykottbewegung Boycott, Divestment and Sanctions, BDS, gegen die Verbrechen des israelischen Besatzerregimes, um auf die Rechte des unterdrückten palästinensischen Volkes aufmerksam zu machen, und hissen palästinensische Flaggen und zeigen anti-zionistische Plakate.

Etwa 50 Menschenrechtsgruppen und -organisationen aus Afrika, Frankreich, den USA, Kanada, Belgien, Italien, Tunesien, den Niederlanden, Indonesien, Bosnien-Herzegowina und anderen Teilen der Welt führen Kampagnen durch und sammeln Unterschriften, um den Ausschluß des israelischen Teams von der Tour de France zu bewirken.

Die anti-zionistischen Bewegungen schrieben in einer gemeinsamen Erklärung: „Es ist inakzeptabel, dass ein Team des zionistischen Regimes die Verbrechen dieses Regimes durch Sport vertuschen will.“

Weiter heißt es in der internationalen Erklärung "Israel raus aus der Tour de France!", dass die Teilnahme dieser Mannschaft an einem der größten Sportwettbewerbe der Welt ein klares Ziel habe, nämlich die Förderung und Normalisierung der israelischen Apartheid.

Anti-zionistische Proteste haben in den letzten Jahren zugenommen, und seit einiger Zeit fordern Unterstützer des palästinensischen Volkes die französischen Verantwortlichen auf, das israelische Team an der Teilnahme an dem Rad-Wettbewerb zu hindern.

Seit bekannt wurde, dass der britische Radsportler und viermalige Tour de France-Gewinner Chris Froome, in diesem Jahr für das israelische Team 'Israel-Premier Tech-Kader' antreten will gab es eine Welle der Kritik an ihm.