Jul 03, 2022 06:49 Europe/Berlin
  • Russland sichert Indien Getreide-, und Energielieferung zu

Moskau/Neu Delhi (ParsToday/IRNA) - In einem Telefonat hat der russische Präsident Wladimir Putin dem indischen Premierminister Narendra Modi zugesichert, dass Russland ein zuverlässiger Produzent und Lieferant von Getreide, Düngemitteln und Energie bleibe.

In dem Gespräch mit dem indischen Premierminister sagte Putin: „Systemische Fehler einer Reihe von Ländern haben den Handel mit Lebensmitteln gestört und die Preise erhöht.

Das Telefongespräch zwischen den russischen und indischen Führern fand drei Tage nach Modis Teilnahme am Gipfeltreffen der "Gruppe der Sieben" (G-7) in Deutschland statt, bei dem die Führer von sieben der größten Volkswirtschaften der Welt über Möglichkeiten diskutierten,  den Druck auf Russland mittels   Sanktionen zu erhöhen, um den Krieg in der Ukraine zu beenden.

Nach mehr als vier Monaten Krieg in der Ukraine beschuldigten die Europäische Union und die Vereinigten Staaten Russland wiederholt, die Verteilung und den Export von ukrainischem Getreide zu stören, und behaupteten, Moskau habe diese Angelegenheit als Instrument gegen Kiew eingesetzt.

Russland betrachtet westliche Sanktionen als Ursache für die weltweite Ernährungsunsicherheit und erklärt, dass der Westen den Zugang des Weltmarktes zu russischen Lebensmitteln und landwirtschaftlichen Produkten behindert habe.

Putin und Modi  überprüften auch die Umsetzung der Vereinbarungen, die während Putins Besuch in Indien im vergangenen Dezember für das jährliche bilaterale Treffen getroffen wurden.

Die Seiten diskutierten auch darüber, wie der bilaterale Handel mit Agrargütern, Düngemitteln und pharmazeutischen Produkten weiter gefördert werden könnte.

Indien ist eines der Länder, das sich den internationalen Sanktionen gegen Moskau nach dem russischen Angriff auf die Ukraine nicht angeschlossen hat, und ist bei Getreide-, Treibstoff- und Militärgüterimporten von Moskau abhängig.

 

 

Tags