Aug 06, 2022 08:45 Europe/Berlin
  • Russische Kampfflugzeuge greifen Terroristen unter amerikanischer Ausbildung in Syrien an

Moskau (ParsToday/FarsNews) - Russische Kampfflugzeuge haben nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau Terroristen unter US-amerikanischer Ausbildung in Ostsyrien angegriffen.

Dazu teilte das russische Verteidigungsministerium in einer am Freitag abgegebenen Erklärung mit, die Kampfjets  des Landes hätten eine Gruppe von Terroristen unter amerikanischer Ausbildung in Ostsyrien angegriffen und vernichtet.

Laut dieser Erklärung wurde diese Terrorgruppe, die sich in der Region Al-Tanf in Ostsyrien versteckt hielt, von US-Streitkräften ausgebildet, die sich illegal in Syrien aufhalten.

Das russische Verteidigungsministerium  betonte in dieser Erklärung, dass diese Terrorgruppe terroristische Aktionen gegen die Bewohner der Region durchführt und Zivilisten tötet.

Die Region Al-Tanf ist eine der wichtigsten und strategischsten Regionen in Syrien. Dieses Gebiet ist ein gemeinsamer Grenzpunkt zwischen den drei Ländern Syrien, Irak und Jordanien. Nach der Bildung der sogenannten internationalen Anti-IS-Koalition haben  die USA  diese Region besetzt und dort eine Militärbasis errichtet. Die US-Truppen hielten sich dort zu Unrecht unter dem Vorwand des Kampfes gegen die Dschihadistenmiliz »Islamischer Staat« auf, tatsächlich kontrollierten sie aber die Ölfelder und raubten damit Syriens Energieressourcen, betonten die syrischen Funktionärere immer wieder.

Die syrischen Verantwortungsträger  haben wiederholt betont, dass US-Vorgehen in Syrien eine „Besatzung“ darstellt.

Russland ist seit Mitte 2015 auf offizielle Bitte  der syrischen Regierung militärisch in diesem Land präsent und setzt seine Luftwaffe ein, um Terrorstellungen zu bombardieren und die Bodenoperationen des syrischen Militärs zu unterstützen.

 

 

 

Tags