Aug 06, 2022 10:17 Europe/Berlin
  • China setzt Zusammenarbeit mit USA in mehreren Bereichen aus

Peking (ParsToday/Press TV) - China wird die Zusammenarbeit mit den USA in mehreren Schlüsselfragen beenden, darunter Klimawandel, Anti-Drogen-Bemühungen und militärische Verhandlungen.

In einer am Freitag abgegebenen  Erklärung gab das chinesische Außenministerium bekannt, dass es neben acht konkreten Maßnahmen auch die Zusammenarbeit mit den USA bei der Verhinderung grenzüberschreitender Kriminalität und  Rückführung illegaler Migranten einstellt.

Der heftige Streit folgt auf den umstrittenen  Besuch der Sprecherin des US-Repräsentantenhauses Nancy Pelosi in Taiwan.

Kurz nachdem Pelosi Japan auf der letzten Etappe ihrer Asien-Reise verlassen hatte, sagte China auch ein geplantes bilaterales Treffen mit den Amerikanern hinsichtlich  eines militärischen Sicherheitsmechanismus ab.

Unterdessen gab   Peking Sanktionen gegen   Pelosi und ihre unmittelbare Familie als Reaktion auf ihre "bösartigen" und "provokativen" Handlungen  bekannt.

Das chinesische Außenministerium erklärte, Pelosi habe sich mit dem Besuch „ernsthaft in die inneren Angelegenheiten Chinas eingemischt und Chinas Souveränität und territoriale Integrität ernsthaft verletzt“.

Pelosis kurzer Besuch in dieser Woche machte Peking wütend und löste chinesische Militärübungen in beispiellosem Ausmaß in den Meeren und in der Luft rund um die Insel aus.

In diesem Zusammenhang verurteilte US-Außenminister Antony Blinken Chinas Militärübungen als "eine erhebliche Eskalation" und betonte, dass es "keine Rechtfertigung" für solche Übungen gebe.

Pekings staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, dass die chinesische Armee während der Übungen "mehr als 100 Kampfflugzeuge, darunter Jäger und Bomber", sowie "über 10 Zerstörer und Fregatten" flog.

China betrachtet Taiwan als Teil seines Territoriums und hat Washington bereits davor gewarnt, „mit dem Feuer zu spielen“, und versprach, diejenigen zu bestrafen, die Pekings Warnungen ignorieren.