Aug 13, 2022 07:52 Europe/Berlin
  • Iranische Botschaft in Griechenland: Der Öltanker

Athen (ParsToday) - Das Umpumpen von gestohlenem iranischem Öl auf das Lana-Schiff sei in griechischen Gewässern im Gange und das Schiff werde bald mit der vollen Öl-Ladung in den Iran aufbrechen.

Das teilte die Botschaft der Islamischen Republik Iran in Athen am Freitagabend auf Twitter mit.

Am 14. April dieses Jahres  war in griechischen Gewässern der unter russischer Flagge fahrende Tanker "Lana" mit iranischem Öl an Bord wegen mutmaßlicher Verstöße gegen Sanktionen festgesetzt worden. Wegen der gegen den Iran verhängten US-Sanktionen hätte das Öl auf einen anderen Tanker gepumpt und auf US-Kosten in die USA gebracht werden sollen.

Am 25. Mai bestellte das iranische Außenministerium den griechischen Geschäftsträger in Teheran ein, um gegen diesen Schritt Athens zu protestieren.

Andererseits wurde der Schweizer Geschäftsträger in Teheran (in Abwesenheit des Botschafters dieses Landes) als Vertreter  der US-Interessen im Iran  am 27. Mai ins  Außenministerium der Islamischen Republik Iran vorgeladen und nachdrücklich gegen  anhaltende Verletzung der internationalen Gesetze und Vorschriften des Seerechts und einschlägiger internationaler Konventionen, insbesondere des Grundsatzes der Freiheit der Schifffahrt und des internationalen Freihandels,  durch die US-Regierung  protestierte, und dabei  die sofortige Freigabe  des beschlagnahmten des Schiffes und seine Ladung gefordert.

Zuvor gab die iranische Botschaft in Griechenland bekannt, dass der Oberste Gerichtshof Griechenlands im Berufungsgericht zugunsten des Iran entschieden hat und die Operation zur Rückgabe des gestohlenen iranischen Öls bald beginnen wird.

 

 

Tags