Aug 15, 2022 10:29 Europe/Berlin
  • Russland: Ukraine benutzt Zivilisten als Schutzschild

Moskau (ParsToday) - Der Leiter des russischen Nationalen Zentrums für Verteidigung Michail Misinzew hat gesagt, ukrainische Streitkräfte zielten geplant auf einige Wohngebiete ab.

Laut dem russischen Fernsehsender Russia al-Youm sagte Misinzew gestern, ukrainische Streitkräfte hätten gezielt Wohngebiete in der Umgebung von Kramatorsk angegriffen, um die russischen Soldaten sowie die Streitkräfte der Republik Donezk zu provozieren und für die Tötung der Zivilisten schuldig zu machen.

Ukrainische Soldaten seien in einigen Schulen und Kindergärten in Kharkiv stationiert worden, um die Zivilisten daran zu hindern, ihre Häuser zu verlassen. Sie benutzten auch die Zivilisten als Schutzschild, fügte er hinzu.

In einem am Donnerstag nach einer viermonatigen Untersuchung veröffentlichten Bericht beschuldigte die Menschenrechtsorganisation Amnesty International die ukrainische Armee, Militärbasen in Schulen und Krankenhäusern zu errichten, Angriffe von dicht besiedelten Zentren aus zu starten und Zivilisten als Schutzschilder einzusetzen.

Amnesty International bezeichnete diese Taktik als Verletzung der Menschenrechte.

Russland hat in den vergangenen Monaten vor einer Nato-Osterweiterung gewarnt, und von den USA und der Nato Sicherheitsgarantien gefordert.

Gleichzeitig mit den wiederholten Anforderungen der Ukraine nach einem NATO-Beitritt sowie einer Hilfe in Höhe von mehreren Millionen Dollar aus dem Westen ordnete der russische Präsident Wladimir Putin am 24. Februar eine militärische "Sonderoperation" in der Ukraine an.