Oct 03, 2022 11:20 Europe/Berlin
  • Deutschland bestellt russischen Botschafter ein

Moskau (ParsToday) - Nach der Vereinigung von vier ukrainischen Regionen mit Russland hat Deutschland gestern den russischen Botschafter einbestellt.

Aus dem Auswärtigen Amt hieß es am Sonntag, der Botschafter Sergej Netschajew sei "zeitnah ins Auswärtige Amt einbestellt" worden.

Auch in Italien wurde der dortige Botschafter für Montag einbestellt, in Belgien geschah das schon am Freitag. Die Regierung in Rom reagierte damit auf die weitere Eskalation des Krieges in der Ukraine.

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat ebenfalls den Beitritt von vier ehemaligen ukrainischen Regionen zu Russland als Besatzung ukrainischer Gebiete bezeichnet und als illegal und unrechtmässig verurteilt. Die NATO-Verbündeten „erkennen die Gebiete nicht als Teil Russlands an und werden dies auch niemals tun“, sagte er am Freitag.

Der beste Weg für die Antwort auf Russland sei uneingeschränkte Unterstützung für die Ukraine, fügte Stoltenberg hinzu.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Freitag die Beitrittsverträge der ukrainischen Gebiete Donezk, Luhansk, Cherson und Saporischschja unterzeichnet. 

Die Ukraine und westliche Länder sehen die Referenden als vorgetäuscht an und behaupten, dass die Ergebnisse dieser Referenden vorherbestimmt seien.

 

Tags