Nov 20, 2022 15:30 Europe/Berlin
  • US-Verteidigungsminister äußert sich besorgt über militärische Zusammenarbeit zwischen Iran und Russland

Ottawa (ParsToday/ISNA) - Der US-Verteidigungsminister hat erneut Iran vorgeworfen,  Drohnen nach Russland zum Einsatz gegen die Ukraine geschickt zu haben, und erklärt, dass Washington und seine Verbündeten  über diese Zusammenarbeit besorgt seien.

US-Verteidigungsminister Lloyd Austin hielt am Samstagabend auf dem "Halifax International Security Forum" (HISF) in Kanada eine Rede, in der es vor allem um den Krieg in der Ukraine und seine Bedeutung für die USA ging.

In einem Teil seiner Rede sagte Austin, dass „die Hilfe anderer für Russland tatsächlich neue Sicherheitsbedenken für unsere Verbündeten und Partner außerhalb der NATO geschaffen hat“.

Russland habe sich wegen seiner Angriffe auf die Ukraine an den Iran und Nordkorea gewandt, und vom der Regierung in Teheran Drohnen erhalten, behauptete Pentagon-Chef weiter.

Unterdessen sammele Iran auch wichtige Erfahrungen auf dem Schlachtfeld. Dieses unverantwortliche Verhalten des Iran und Nordkoreas habe bei uns und unseren Verbündeten im Nahen Osten und im Indopazifik ernsthafte Besorgnis hervorgerufen.

In den vergangenen Wochen haben amerikanische und europäische Verantwortlichen, insbesondere die ukrainischen, die unbewiesene Behauptung aufgestellt, dass Russland bei seinen Angriffen auf die Ukraine im Iran hergestellte Drohnen einsetzt. Die Islamische Republik Iran weist diese unbegründeten Behauptungen““ entschieden zurück.

Der Außenminister der Islamischen Republik Iran Hossein Amir-Abdollahian stellte als Antwort auf diese Behauptungen bezüglich der Lieferung von Drohnen und Raketen nach Russland klar: Ihre Aussagen zum Raketensektor sind völlig falsch, und der Drohnensektor ist richtig. In den Monaten vor dem Ukrainekrieg haben wir Russland eine kleine Anzahl von Drohnen zur Verfügung gestellt.

Amir-Abdollahian äußerte sich erneut zum russisch-ukrainischen Krieg und bekräftigte, dass Teheran keine Konfliktpartei sei, was man auch den Ukrainern gesagt habe, und sagte dazu weiter: Wir haben gegenüber den ukrainischen Behörden betont, dass sie uns bitte Unterlagen über den Einsatz iranischer Drohnen durch Russland im Krieg in der Ukraine zur Verfügung stellen sollten.

Auch der stellvertretende russische Außenminister Sergej Werschinin erklärte, dass die Anschuldigungen westlicher Länder, iranische Drohnen im Krieg Russlands gegen die Ukraine einzusetzen, dazu dienen, ihr „Versagen“ bei der Umsetzung des Atomabkommens zu vertuschen.