Apr 07, 2022 11:56 CET
  • Moral – islamisch gesehen (14 - Wahrhaftigkeit)

Zu einem guten Wesen gehört gemäß der islamischen Morallehre noch mehr als das bereits gesagte.

 

 

Ein gutes Wesen zeichnet sich auch durch Aufrichtigkeit aus. Diese lässt sich bei einem Vergleich dessen, was Menschen sagen, mit dem, was sie tun, feststellen.  Wenn sie ein gutes Wort und ein gutes Versprechen in die Tat umsetzen, dann sind sie aufrichtig. Laut dem Heiligen Koran ist Gott der Allmächtige das vollkommene Sinnbild der Aufrichtigkeit und alle, die dem Glauben an den Einen Gott folgen, müssen aufrichtig sein.  In dem Vers 87 der Sure Nisa, Sure 4,  heißt es:

Allah – es gibt keinen Gott außer Ihm. Er wird euch ganz gewiss zum Tag der Auferstehung versammeln, an dem es keinen Zweifel gibt. Und wer ist wahrhaftiger als Allah in der Aussage?

                       

Eines der wichtigsten Zeichen für die Wahrhaftigkeit Gottes sind seine Verheißungen; sowohl die Verheißungen, die auf Erden Wirklichkeit werden als auch die Verheißungen, die im Jenseits in Erfüllung gehen. Darüber spricht Gott in dem Vers 122 der Sure Nisa:

Diejenigen aber, die glauben und rechtschaffene Werke tun, die werden Wir in Gärten eingehen lassen, durcheilt von Bächen, ewig und auf immer darin zu bleiben – Allahs Versprechen in Wahrheit. Und wer ist wahrhaftiger als Allah in Seinen Worten?

Gott ist das Sinnbild der Wahrhaftigkeit und Aufrichtigkeit und Er fordert seine Diener auf, Seinem Vorbild zu folgen und immer aufrichtig zu reden und zu handeln;  ihr ganzes Leben lang und bei allem Auf und Ab.

 Der Koran beschreibt Menschen, die nach Wahrhaftigkeit streben, in der Sure Ahzab (Sure 33) im Vers 23 wie folgt:

Unter den Gläubigen gibt es Männer, die das wahr gemacht haben, wozu sie sich Allah gegenüber verpflichteten. Unter ihnen gibt es manche, die (auf diese Weise) ihr Gelübde erfüllt haben (und Märtyrer wurden); und unter ihnen gibt es manche (die genauso denken) , die noch warten (müssen auf den Märtyrertod). Und sie haben keine Änderung (am Bündnis) vorgenommen (und aufrichtig an ihm festgehalten);

 

Die Wahrhaftigen nehmen einen hohen und besonderen Platz bei Gott ein. Sie werden so  sehr von Gott gewürdigt, dass sie auf die Stufe Seiner Auserwählten  zu stehen kommen, denn es heißt im Vers 69 der Sure 4, Nisa:

Wer Allah und dem Gesandten gehorcht, die werden mit denjenigen von den Propheten, den Wahrheitsliebenden, den Märtyrern und den Rechtschaffenen zusammensein, denen Allah Gunst erwiesen hat. Welch gute Gefährten jene sind!

                     Musik

Im Leben besteht die Möglichkeit, dass jemand Wahrhaftigkeit heuchelt, um sich beliebt zu machen. Denn in dieser Welt werden die Menschen hauptsächlich nach dem, was sie sagen und nach ihrem äußerlichen Verhalten eingeschätzt und möglicherweise werden einige Heuchler bis an ihr Lebensende nicht entlarvt. Aber am Jüngsten Tag bleibt nichts mehr verschleiert. Niemand kann etwas vormachen oder rechtfertigen. Dann nützt dem Menschen nur noch wahre Wahrhaftigkeit, um Gottes Zufriedenheit zu finden.

Gott, der das Dasein mit allen seinen Geheimnissen genau kennt, wird am Jüngsten Tag sagen: ...“

Dies ist der Tag, an dem den Wahrhaftigen ihre Wahrhaftigkeit nützt. Für sie sind Gärten, durcheilt von Bächen, ewig und auf immer darin zu bleiben. Allah hat Wohlgefallen an ihnen, und sie haben Wohlgefallen an Ihm. Das ist der großartige Erfolg (an den nur die Wahrhaftigen gelangen).

So lesen wir im Vers 119 der Sure 5 (Maida).

Die Art des Verhaltens von Personen kann Aufschluss über ihre Wahrhaftigkeit geben. Mit anderen Worten: Wir können uns ansehen, in welchem Ausmaße diejenigen, die wahrhaftig erscheinen, ihren Grundsätzen treubleiben und ob sie sich mit Leib und Seele für diese einsetzen und am Kampf gegen den Feind teilnehmen. Der Koran nennt die Merkmale für Wahrhaftigkeit, und es heißt in der Sure 49 (Hudschurat) im Vers 15:

 

Die (wahren) Gläubigen sind ja diejenigen, die an Allah und Seinen Gesandten glauben und hierauf nicht zweifeln und sich mit ihrem Besitz und mit ihrer eigenen Person auf Allahs Weg abmühen. Das sind die Wahrhaftigen.

 

Zweifelsohne kann kein Faktor so sehr wie die Wahrhaftigkeit  im Handeln die Herzen für islamische Werte und Ziele gewinnen und eine Wirkung auf sie haben.  Wenn ein gläubiger  Mensch also anstelle von oberflächlichen schönen Parolen durch seine Taten zur Verbreitung der Kultur des wahren Islams Mohammads (S) dessen hohen Ziele in die Tat umsetzt, so ist dies zweifelsohne effektiver als jede andere Vorgehensweise.  

Imam Sadiq (Friede sei mit ihm) hat zu seiner Zeit mit praktizierter Wahrhaftigkeit den größten islamischen Kulturwandel hervorgerufen. Er gibt uns folgenden guten Rat:

Lade die Menschen nicht mit der Zunge sondern durch deine Taten zum Guten und  zur Wohltätigkeit ein. Die Menschen sollen eure tatsächlichen Bemühungen (in allen Bereichen) und eure Wahrhaftigkeit und Gottesfürchtigkeit sehen.“ (Usul-i Kafi,  Kapitel Aufrichtigkeit und Zuverlässigkeit)

                

Zusammengefasst stellen wir fest, dass in unserer Zeit, wo ein harter Kampf zwischen Wahrheit und Lüge im Gange ist und die Anführer des internationalen  Unglaubens mit allen ihren Werkzeugen und Methoden versuchen, das  strahlende Antlitz des Islams verzerrt darzustellen, die beste Gegenmethode darin besteht, durch praktizierte Wahrhaftigkeit zum Islam einzuladen. Auf diese Weise können die Intrigen der Feinde zur Verleumdung des Islams vereitelt werden.

Die Muslime müssen mehr denn je ihren wichtigen Pflichten nachkommen und fern von jeder leeren Parole und Heuchelei durch Wahrhaftigkeit in Wort und Tat den  edlen, wahren Islam des Propheten Mohammad (s) stärken.  

 

 

 

Tags